ÖSTERREICHISCHES ROTES KREUZ

Aus Liebe zum Menschen sind rund 87.000 Rotkreuz-Helfer_innen in Österreich für Menschen in Not im Einsatz. Die gemeinnützige Organisation ist im In- und Ausland tätig und zählt national wie weltweit zu den größten Hilfsorganisationen.


MISSION/ZIEL

„Das Leben von Menschen in Not und sozial Schwachen durch die Kraft der Menschlichkeit verbessern“ – so lautet das Mission Statement aller Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften.

Die sieben Grundsätze Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität sind dabei der Leitfaden für unsere Hilfe.


TÄTIGKEITSBEREICHE


ORGANISATION

Das Österreichische Rote Kreuz ist Teil der Internationalen Rotenkreuz- und Rothalbmondbewegung. Das Österreichische Rote Kreuz hat neun Landesverbände und mit dem Generalsekretariat eine nationale Rotkreuzgesellschaft, die ebenfalls operativ tätig ist. Alle Landesverbände sind als Vereine organisert und rechtlich und wirtschaftlich selbstständig.


GRÜNDUNGSGESCHICHTE

Die Ursprungsidee des Roten Kreuzes geht auf Henry Dunant zurück, der 1859 Zeuge der Schlacht von Solferino wurde und von dem Schicksal der Verwundeten entsetzt war. Bereits 1864 unterzeichneten zwölf Staaten einen Vertragsentwurf des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz zur "Verbesserung des Schicksals der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde". In dieser 1. Genfer Konvention wurde festgelegt, dass Ambulanzen, Lazarette und Sanitätspersonal des Roten Kreuzes als neutral anerkannt, geschützt und geachtet werden und die Verwundeten ohne Unterschied der Nationalität und Partei aufgenommen und gepflegt werden dürfen. Als Schutz- und Kennzeichen wurde das rote Kreuz auf weißem Grund bestimmt.

Die Nationale Gesellschaft des Österreichischen Roten Kreuzes wurde 1880 gegründet.


MITARBEITER/INNEN (2020)


PFLEGE UND BETREUUNG (2020)

Das Rote Kreuz betreut jährlich österreichweit rund 30.000 Personen im Bereich mobile Pflege und Betreuung, sowie rund 3.000 Menschen in der letzten Lebensphase mit mobile Palliativ- und Hospizteams. Rund 2.300 Pflegekräfte waren mit 31.12.19 beim Roten Kreuz tätig, der Großteil im Bereich mobile Pflege und Betreuung.

Angebot des Roten Kreuzes im Bereich Gesundheits- und Soziale Dienste im Überblick:


LINK